Richten für die E-Mobility

Kohler trägt mit seinen Bandanlagen und Teilerichtmaschinen zur Herstellung wichtiger Komponenten für die Elektromobilität bei. © Kohler
Kohler trägt mit seinen Bandanlagen und Teilerichtmaschinen zur Herstellung wichtiger Komponenten für die Elektromobilität bei. © Kohler

Die Verringerung des CO2- Ausstoßes von Fahrzeugen und das Erreichen der Klimaziele sind Themen, Kohler trägt mit seinen Bandanlagen und Teilerichtmaschinen zur Herstellung wichtiger Komponenten für die Elektromobilität bei und leistet so einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

In der blechverarbeitenden Industrie nimmt die Menge der Bleche, die zur Herstellung elektrischer Komponenten für die Automobilindustrie verarbeitet wird, stetig zu. Während immer höhere Qualitätsanforderungen an elektrische Bauteile gestellt werden oder sich neue Aufgaben ergeben, stellt die zur Verfügung stehende Qualität des Rohmaterials zunehmend eine Herausforderung dar – auch an die Zulieferer. Um diese neuen Anforderungen zu erfüllen, müssen Bänder und Bleche vor der weiteren Verarbeitung gerichtet werden.

Kohler-Bandrichtanlagen und -Teilerichtmaschinen werden weltweit eingesetzt, um Coilmaterial und Bleche für die Rotor-Stator-Produktion, Batteriegehäuse, Batterieverbinder, Zellverbinder und Steckverbinder beispielsweise für Elektromotoren präzise zu richten. So lassen sich Spannungen und Unebenheiten im Material minimieren und die strengen Vorgaben einhalten. Zudem profitieren die nachfolgenden Produktionsprozesse von der höheren Qualität der gerichteten Teile und Bleche, denn manuelles und zeitaufwändiges Nacharbeiten entfällt.

Web:
www.kohler-germany.com

Anzeige: